Cannes

Johnny Depps 16-jährige Tochter gibt Debüt auf rotem Teppich

+
Lily-Rose Depp in Cannes.

Cannes - Mit nur 16 Jahren hat Lily-Rose Depp, die Tochter von Hollywood-Star Johnny Depp und der französischen Sängerin Vanessa Paradis, ihr Debüt auf dem roten Teppich von Cannes gegeben.

In einem schulterfreien schwarzen Kleid mit Gold- und Perlenverzierungen erschien die Jungschauspielerin am Freitagabend, um bei dem Filmfestival ihren neuen Film "La Danseuse" (Die Tänzerin) vorzustellen.

Regisseurin Stephanie Di Gusto lobte die 16-Jährige im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP als "außergewöhnlich begabt". Sie sei der geborene Star. In "La Danseuse" geht es um die berühmte Belle-Epoque-Tänzerin Loie Fuller, gespielt von der Französin Soko, und ihre Beziehung zu der legendären Tänzerin Isadora Duncan, gespielt von Depp.

Das Festival-Publikum bedachte den Film, der im Nebenwettbewerb "Un Certain Regard" (Ein gewisser Blick) läuft, mit warmem Applaus. Bei den Kritikern kam Depp allerdings nicht immer gut weg. Die Branchen-Website "The Wrap" bemängelte Depps "hölzerne und leblose Darbietung". Der "Hollywood Reporter" sprach der hübschen Promi-Tochter "dekorativen Wert" zu.

Depp begann ihre Karriere als Model, unter anderem für Chanel. Ihr Kino-Debüt gab sie 2014 an der Seite ihres Vaters in dem Horrorfilm "Tusk".

AFP

Kommentare