Polizei nimmt aggressiven Mann mit auf die Wache

51-Jähriger droht Feuerwehrmann Schläge an

Frankfurt - Die Feuerwehr löscht gerade einen Brand, als ein 51-jähriger Autofahrer sich ein Wortgefecht mit einem Feuerwehrmann liefert. Doch dabei bleibt es nicht.

In der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Gronauer Straße in Frankfurt kam es gestern Abend gegen 22.30 Uhr zu einem Brand. Laut Angaben der Polizei dauern die Untersuchungen zur Brandursache noch an. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und begann mit den Löscharbeiten. Währenddessen parkte ein 51-jähriger Frankfurter seinen Wagen aus und versuchte, an einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr vorbeizufahren. Als es ihm nicht gelang, stieg er aus. Es kam zu einem Wortgefecht mit einem Feuerwehrmann. Diesem drohte der Autofahrer Schläge an. Dies war schließlich der Augenblick, in dem die anwesenden Polizeibeamten eingriffen und dem Autofahrer einen Platzverweis erteilten.

Doch der 51-Jährige zeigte sich wenig beeindruckt, er verhielt sich weiterhin aggressiv. Als die Polizei ihm Handschellen anlegen wollten, wehrte er sich so vehement, dass die Beamten ihn zu Boden bringen mussten. Der 51-Jährige klagte später auf der Wache über Schmerzen an der Hüfte. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus gebracht, welches er später wieder verlassen konnte.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion