Mann soll Zehnjährige gewürgt haben

Attacke auf Kinder nach EM-Spiel: 36-Jähriger stellt sich

Gro-Gerau - Der Mann, der nach dem EM-Viertelfinale Deutschland-Italien in Groß-Gerau eine Frau und zwei Mädchen angegriffen haben soll, hat sich der Polizei gestellt.

Der aus Italien stammende 36-Jährige habe die Auseinandersetzung während eines Autokorsos aber anders als die mutmaßlichen Opfer geschildert, berichtete die Polizei heute. Diese hatten berichtet, der Mann habe in der Nacht zum Sonntag die 21-Jährige geschlagen und die beiden Zehnjährigen gewürgt. Die Drei sollen im Auto gesessen und bei heruntergelassenen Fensterscheiben gefeiert haben. Dabei sei der Mann auf sie losgegangen und dann geflüchtet. Details zur Aussage des 36-Jährigen nannte die Polizei nicht. Sie will nun herausfinden, was tatsächlich passiert ist. (dpa)

Bilder: Public Viewing im Frankfurter Stadion

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion