Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

Autofahrer rast mit 132 Stundenkilometern durch Kassel

Kassel - Ein 19 Jahre alter Autofahrer ist mit 132 Stundenkilometern durch die Kasseler Innenstadt gerast und von der Polizei gestoppt worden.

Die Beamten hatten in der Nacht zum Dienstag gerade die Geschwindigkeit von Fahrzeugen kontrolliert, als der Schnellfahrer unterwegs war. Wie die Polizei weiter mitteilte, war der Mann in der 50er-Zone nach Abzug der Toleranz immer noch 78 km/h zu schnell. Ihm drohen ein dreimonatiger Führerscheinverlust sowie eine Bußgeldzahlung von 680 Euro.

Da er sich noch in der Probezeit befinde, könne seine Fahrt "noch weitere führerscheinrechtliche Konsequenzen" nach sich ziehen. Auch andere Autofahrer hielten sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung und fuhren mit bis zu 25 Stundenkilometern zu schnell. (dpa)

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion