Mann muss ins Krankenhaus

Betrunkener mit Stichverletzungen kann sich nicht erinnern

Frankfurt - Ein 28 Jahre alter Mann gerät in Streit und erleidet Stichverletzungen. Doch an die Messerattacke kann sich das Opfer nicht mehr wirklich erinnern - er war betrunken.

Ein 28 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Dienstag in der Münchener Straße in Frankfurt von einem bislang unbekannten Mann angegriffen und mit einem Messer schwer verletzt worden. Laut Informationen der Polizei konnte das stark alkoholisierte Opfer nur ungenaue Angaben machen. Demzufolge geriet er um 03.35 Uhr mit mindestens einer Person aus unbekanntem Grund in eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Verlauf ihm zwei Stichverletzungen in den Oberkörper zugefügt wurden. Der Mann wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr. Hinweise nimmt die Polizei unter 069/755-53111 entgegen. (dani)

Archivbilder

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion