Zum ersten Mal nach mehreren hundert Jahren

Der Biber erobert den Rheingau zurück

+

Eltville - Der Biber ist wieder da: Im Rheingau-Taunus-Kreis ist nach Angaben des Naturschutzbundes „Nabu“ zum ersten Mal nach mehreren hundert Jahren wieder ein Biber gesichtet worden.

Das Tier sei bereits vergangenen Donnerstag im Rhein nahe Eltville-Hattenheim fotografiert worden, berichtete gestern der „Nabu“ in Wetzlar. Woher der Eltviller Biber stamme, sei bislang unklar. Er könne aus Hessens größtem Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue (Kreis Groß-Gerau) durch Mainz und Wiesbaden bis nach Eltville geschwommen sein, vermuten die Naturschützer. Oder aber er stamme aus dem Fluss Nahe bei Bad Kreuznach, wo ebenfalls Biber lebten. Biber wohnen in Röhren, die sie in die Ufer der Gewässer bauen. Die Nagetiere breiten sich auch in Hessen zunehmend aus.

Auf Biber-Safari in der Eifel

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare