Leichtverletzte

Chemieunfall in Metallbetrieb: Salpetersäurewolke freigesetzt

Viernheim/Darmstadt - Bei einem Chemieunfall in Südhessen ist heute eine Wolke aus Salpetersäure freigesetzt worden. Sechs Mitarbeiter der betroffenen Firma seien leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Nach ersten Ermittlungen war es in einem metallverarbeitenden Betrieb in Viernheim zu einer unkontrollierten Reaktion gekommen, als Chemikalien für eine Beschichtung zusammengegossen wurden. Die Feuerwehr räumte das Gebäude und brachte die Arbeiter in Sicherheit. Anwohner wurden sicherheitshalber aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Behörden gaben später Entwarnung: Eine Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden.

Bilder: Chemie-Unfall im Industriepark Griesheim

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion