Reliquie verschwunden

Unbekannte stehlen heiligen Schädel aus Dom

Frankfurt - Unbekannte haben aus dem Frankfurter Kaiserdom eine Reliquie der heiligen Hedwig gestohlen.

Wie die Katholische Stadtkirche berichtete, handelt es sich um einen Teil des Schädels der heiligen Hedwig (1174-1243), der in einer vergoldeten Sonnenmonstranz eingefasst war. Das Verschwinden der Reliquie sei am Dienstag bemerkt worden. Sie befand sich seit Oktober 2015 in einer Seitenkapelle im südlichen Querschiff des Bartholomäus-Doms. Der Einlass in der Wand sei mit einem Schloss gesichert gewesen. Die Reliquie hat nach Angaben der Kirche für die Gläubigen einen großen immateriellen Wert. Hedwig war die Herzogin von Schlesien. Sie wird als Patronin in Deutschland und Polen verehrt und gilt als Trösterin der Heimatvertriebenen. Die Reliquie ist eine Dauerleihgabe des Bistums Görlitz an den Dom. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion