Lagerhalle und Bürogebäude brennen nieder

Drei Millionen Euro Schaden bei Brand in Mittelhessen

+

Herbstein - Die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen. Ein Brand zerstört eine Lagerhalle im Vogelsberg. Niemand wird verletzt, die Suche nach der Ursache läuft.

Bei einem Feuer in Herbstein (Vogelsbergkreis) ist die Lagerhalle eines Verpackungsherstellers niedergebrannt. Dabei entstand ein Schaden von geschätzten drei Millionen Euro. Wie die Polizei mitteilte, flammten in den Trümmern noch am Freitagmorgen kleine Glutnester immer wieder auf. Aus bislang ungeklärter Ursache war das Feuer am Donnerstagabend in der Lagerhalle ausgebrochen, es griff anschließend auf ein Bürogebäude über. Sechs Mitarbeiter, die sich auf dem Gelände befanden, konnten sich in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Hinweise auf eine Brandstiftung gab es zunächst nicht. Man vermute eine betriebliche Ursache, sagte ein Polizeisprecher. "In der Produktion wird mit Wärme gearbeitet. Da kann so etwas passieren." Die Ermittler könnten sich aber frühesten nächste Woche in der Brandruine ein genaueres Bild machen. Das Areal müsse zuvor abkühlen.

Mehr als 200 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Technischem Hilfswerk, Polizei und Katastrophenschutz waren im Einsatz. Die Feuerwehrleute hatten es mit Flammen zu tun, die bis zu 20 Meter hoch schlugen. Dabei entstand eine hohe Rauchwolke, die noch in rund 50 Kilometer Entfernung zu sehen war.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion