Weckalarm verrät Dieb

Einbrecher schläft mit Beute auf der Straße ein

Frankfurt - Ein Jugendlicher bricht in eine Wohnung ein und klaut ein Handy. Doch der Weckalarm des Telefons und seine eigene Müdigkeit verraten den Dieb.

Während eine 31-Jährige schlief, kletterte ein 16-Hähriger nach Angaben der Polizei auf den Balkon und gelangte durch die offenstehende Tür in die Wohnung der Frau, wo der Jugendliche ein Handy entwendete. Als die bestohlene Frau aufwachte, wunderte sie sich zunächst, warum der Weckalarm ihres Handys sie nicht geweckt hatte. Allerdings bemerkte sie schnell den Verlust ihres Telefons und ging auf die Straße, wo sie einen ihr bekannten Alarm hörte: Der junge Dieb war im benachbarten Hauseingang eingeschlafen, in seiner Hosentasche steckte das klingelnde Handy.

Als die Frau den Einbrecher unsanft weckte, versuchte dieser zu flüchten. Ein Passant, ein Mitarbeiter der Stadtreinigung und die 31-Jährige verfolgten den Dieb jedoch, der ausgerechnet in einen Linienbus floh, wo ihn die alarmierte Polizei festnahm. (nb)

Bilder: Zehn kuriose Kriminalfälle 2015 in Hessen

Zehn kuriose Kriminalfälle 2014 in Hessen

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion