Gebäude geräumt

Erneute Bombendrohung an Frankfurter Schule

Frankfurt - Wegen einer anonymen Bombendrohung ist heute an einer Frankfurter Schule der Unterricht unterbrochen worden.

Schüler und Lehrer mussten das Gebäude verlassen. Die Polizei durchsuchte die Räume mit einem Spürhund, wie eine Sprecherin sagte. Wie viele Jugendliche in Sicherheit gebracht wurden, war zunächst unklar. Der Drohanruf war kurz nach Unterrichtsbeginn bei der Polizei eingegangen. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über den Vorfall berichtet. Erst vor zwei Wochen waren in Frankfurt zwei Schulen wegen blinder Bombenalarme geräumt worden. (dpa)

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion