Mehr als 900 Gäste im Palmengarten Gesellschaftshaus

Erster „Loveball“: Feiern für eine gute Sache

+

Die erste Ausgabe des „Loveballs“, der Benefizveranstaltung, die Robert Mangold, geschäftsführender Gesellschafter der Palmengarten-Gastrononomie, und Christian Setzepfandt vom Vorstand der Frankfurter Aids-Hilfe auf die Beine gestellt haben, kann sich sehen lassen.

Am Sonntagabend lockte das Event mehr als 900 Gäste in das Palmengarten Gesellschaftshaus. Zu den Highlights des Abends, an dem es kein konventionelles Edel-Essen und keine Flaniergäste gab, gehörten die Auftritte der Frankfurter „Urban Club Band“, der legendären Gruppe „Alphaville“ sowie der Sängerin Sarah Connor. Im Rahmenprogramm gab es Speisen an verschiedenen Stationen, die im Gebäude verteilt standen. Der Erlös geht an die AIDS-Hilfe in Frankfurt. Die Gäste zeigten sich begeistert und würden eine Wiederholung im nächsten Jahr begrüßen. (red)

Vom Palmengarten in die Therme - Frankfurts Oasen im Winter

Quelle: op-online.de

Kommentare