Polizei ermittelt Verdächtigen

Feuer in Brandruine aufgeklärt

Niddatal - Nach dem zweiten Brand in einem Wohnhaus in Niddatal (Wetteraukreis) hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt. Der Mann habe eingeräumt, im betrunkenen Zustand das Gebäude betreten zu haben, teilte die Polizei mit.

Er habe sich in dem Haus umgeschaut und dann das Feuer verursacht. Wie genau es dazu kam, teilten die Beamten "aus ermittlungstaktischen Gründen" nicht mit. Das Feuer, bei dem kein nennenswerter Schaden entstand, war Anfang Juli ausgebrochen - wenige Monate nach dem ersten Brand.

Bei dem Feuer im April war der 89-jährige Bewohner gestorben. Sein 60-jähriger Sohn steht seitdem im Verdacht, das Feuer gelegt zu haben. Kurz darauf fanden Polizisten die Leiche des erstochenen Bruders im Auto des 60-Jährigen. Das zweite Feuer stehe nach den bisherigen Erkenntnissen nicht mit den Tötungsdelikten im Zusammenhang, teilten die Ermittler mit. (dpa)

Bilder: Hunderte Müllcontainer in Flammen

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion