Zöllner entdecken Drogenversteck

Flughafen: 1,3 Kilo Kokain in Verstärker

Frankfurt - Rauschgift-Fund am Frankfurter Flughafen: Zollbeamte haben in einem Paket 1,3 Kilogramm Kokain entdeckt.

Das Rauschgift war in einem Audioverstärker versteckt, wie das Hauptzollamt Frankfurt heute mitteilte. Der Schwarzmarktwert des Kokains beträgt nach Angaben einer Behördensprecherin knapp 50.000 Euro. Das Paket war per Kurier von Brasilien aus verschickt worden. Es war adressiert an einen Empfänger in Hong Kong. Die Fahnder hatten den Verstärker bereits Ende Juli aufgeschraubt, weil ein Drogen-Schnelltest an dem Gehäuse positiv verlaufen war. Beim Öffnen rieselte den Beamten das Kokain entgegen. (dpa)

Zoll gelingt Coup: In diesen Brettern stecken 320 Kilo Kokain

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion