Illegale Geschäfte in einem Park

Gehbehinderter 63-Jähriger verkauft Drogen vom Rollator aus

Frankfurt - Ein 63-jähriger Mann mit Rollator und kleinem Hund hat sich laut Frankfurter Polizei als Drogendealer entpuppt.

Seit Mitte August sei der Gehbehinderte Zeugen in einem Park bei seinen illegalen Geschäften aufgefallen, teilten die Ermittler am Montag mit. Als die Beamten den Mann am Sonntag kontrollierten, entdeckten sie mehrere Tüten mit Haschisch und eine Feinwaage auf seiner Gehhilfe. In der Wohnung des 63-Jährigen tauchten dann weitere Tüten mit etwa 26 Gramm Marihuana und Haschisch auf. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion