Etwa eine halbe Million Euro Schaden

Diesel und Bier auf der Fahrbahn: Schwerer LKW-Unfall auf A7

Fulda - Vergangene Nacht kommt es am Dreieck Fulda zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein mit Molkereiprodukten beladener Sattelzug prallt gegen einen bierbeladenen Sattelzug.

Die Autobahn 7 ist in der vergangenen Nacht bei Fulda nach einem Lastwagenunfall stundenlang in Richtung Norden gesperrt worden. Am Autobahndreieck Fulda-Süd sei am späten Abend ein mit Molkereiprodukten beladener Lastwagen auf einen Sattelzug mit Bierkisten geprallt, teilte die Polizei mit. Diesel und geladenes Bier verteilten sich über die Fahrbahn, deren Reinigung bis heute Morgen andauerte. Die beiden ineinander verkeilten Fahrzeuge versperrten in nördlicher Richtung alle Fahrspuren und wurden abgeschleppt, wie ein Polizeisprecher sagte. Während der Aufräumarbeiten, die bis heute Morgen andauerten, musste der Verkehr über eine Bundesstraße umgeleitet werden. Der 40-jährige Fahrer des Molkereilasters erlitt leichte Verletzungen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund einer halben Million Euro. sas

 

Die größten Ärgernisse auf deutschen Autobahnen

 

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion