Hintergründe unklar

Fußgänger auf der A45 bei Unfall getötet

Gießen - Ein Fußgänger ist auf der Autobahn 45 bei Gießen von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Warum der 24 Jahre alte Mann in der Nacht zum Dienstag zu Fuß auf der Autobahn unterwegs war, war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte.

Der 24 Jahre alte Mann aus Gießen lief zwischen dem Südkreuz Gießen und dem Gambacher Kreuz, in Fahrtrichtung Hanau auf die Fahrbahn. Auf der linken Spur wurde der Mann von einem Auto eines 30-jährigen Mannes aus Frankfurt erfasst und tödlich verletzt. Der Frankfurter blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Gießen hat einen Gutachter mit der Untersuchung des Unfalls beauftragt. Die Ermittlungen zu dem Umständen und möglichen Motiven dauern an.

dr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion