Von Januar bis Mai 7.714 Unfälle mit Personenschaden

Weniger Verkehrsverletzte in Hessen

Wiesbaden - In den ersten fünf Monaten des Jahres sind bei Verkehrsunfällen in Hessen weniger Menschen zu Schaden gekommen als im Vorjahreszeitraum.

Von Januar bis Mai 2016 gab es 7.714 Unfälle mit Personenschaden, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank die Zahl der Unfälle um 1,3 Prozent -und die Zahl der dabei Verunglückten ging um 185 Personen oder 1,8 Prozent auf 10.282 zurück. Insgesamt wurden in den ersten fünf Monaten 1.723 Personen schwer und 8.491 Personen leicht verletzt. 68 Personen starben im hessischen Straßenverkehr. Das waren 19 Personen weniger als in dem Zeitraum von Januar bis Mai 2015. Der Mai 2016 aber isoliert betrachtet war kein guter Monat. Es gab 1.909 Unfälle mit Personenschaden auf Hessens Straßen. Im Vergleich zum Mai 2015 waren dies 66 oder 3,6 Prozent Unfälle mehr. Es starben auch sieben Personen mehr bei Straßenverkehrsunfällen als im Mai 2015. dpa

Das nervt auf der Landstraße am meisten

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare