Fortbewegung mit Elektrokraft

Land fördert E-Mobilität mit 2,3 Millionen Euro

Wiesbaden - Die hessische Landesregierung setzt bei der Förderung der Elektromobilität auf kommunale Fahrzeugflotten, E-Busse und Radwege mit Stromversorgung.

Private Elektroautos würden dagegen nicht mit Geld vom Land unterstützt, da hier der Bund bereits Programme aufgelegt habe, sagte der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) heute in Wiesbaden. Die Landesregierung will Fortbewegung mit Elektrokraft im kommenden Jahr mit 2,3 Millionen Euro fördern. Zu den Projekten zählt auch ein Müllwagen, der teils mit dem - deutlich leiseren - E-Motor unterwegs ist. Zu Jahresbeginn waren in Hessen rund 11.700 Hybridautos sowie knapp 2000 reine Elektrofahrzeuge zugelassen. (dpa)

Verstehen Sie E- Mobilität?

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare