Lackschrammen entdeckt

Lkw als rollende Waffe: Mann steuert 40-Tonner mit drei Promille

Kassel - Mit drei Promille Alkohol intus hat ein 60-Jähriger einen 40-Tonnen-Sattelzug durch Kassel gesteuert. Er habe den Lastwagen in der Nacht auf Dienstag auf einem Speditionsgelände geparkt, teilte die Polizei in Kassel mit.

Mitarbeitern der Firma sei sofort aufgefallen, dass der Mann betrunken war. Sie verständigten die Polizei, die den Mann pusten ließ und den erstaunlichen Wert ermittelte. Der Führerschein des 60-Jährigen wurde beschlagnahmt, er muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer verantworten. Es bestehe auch der Verdacht einer Unfallflucht, weil an der Seite des Lastwagens Lackschrammen gewesen seien. "Gut, dass nicht mehr passiert", lautete das Fazit der Polizei in einer Mitteilung.

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion