Festnahme am Südbahnhof

Mann bedroht Zugreisende mit Messer

Frankfurt - Ein Mann bedroht mehrere Zugreisende mit einem Messer und flüchtet im Anschluss. Dank Zeugenhinweisen nimmt die Bundespolizei den mutmaßlichen Täter am Südbahnhof fest.

Bei der Bundespolizei ging am Samstagabend, kurz vor 19 Uhr die Meldung ein, dass ein unbekannter Mann im Südbahnhof Frankfurt mehrere Reisende in einem Zug mit einem Messer bedrohen würde. Als wenig später eine Streife der Bundespolizei eintraf und den Zug absuchte, hatte der Mann diesen bereits verlassen. Laut Mitteilung wurde der Täter jedoch im Bahnhof gestellt und festgenommen. Dabei halfen Zeugenhinweise. Das Messer, mit dem er nach Aussage von Reisenden im Zug gedroht hatte, wurde sichergestellt. Nach Feststellung seiner Personalien und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens, wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. dr 

Archivbilder:

Axt-Angriff in Regionalzug hatte islamistischen Hintergrund

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion