Zahlreiche Passanten unter Schock

Mann springt von Zeilgalerie in den Tod

Frankfurt - Mitten in der belebten Frankfurter Innenstadt ist ein Mann heute Mittag in den Tod gesprungen.

Mehrere Passanten waren so geschockt, dass sie psychologisch betreut wurden, wie die Polizei in Frankfurt heute mitteilte. Körperlich verletzt worden sei keiner der zahlreichen Augenzeugen, sagte ein Polizeisprecher. Die Zeil ist die zentrale Einkaufsmeile in Frankfurt. Der Mann stürzte sich vom Dach des mittlerweile geschlossenen Einkaufszentrums Zeilgalerie. Weitere Angaben zur Person machte der Sprecher nicht. (dpa)

Trauer um Robert Enke - Bilder vom Unglücksort

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion