Räuber schlagen Mann nieder

Missglückter Raubüberfall in Rodenbach

Main-Kinzig-Kreis - Auf die Einnahmen eines Einkaufsmarktes in der Straße Am Auemarkt in Rodenbach hatten es am Samstagabend zwei unbekannte Räuber abgesehen.

Gegen 23.30 Uhr verließ ein 36-jähriger Angestellter als Letzter den bereits geschlossenen Laden und wurde von zwei maskierten Tätern abgepasst, die ihn mit einer Schusswaffe bedrohten. Sie zwangen ihn, in den Markt zurückzugehen und den Tresor zu öffnen. Weil sich der Tresor wegen eines Zeitschlosses nicht öffnen ließ, schlugen die Räuber den Angestellten brutal nieder, durchsuchten dessen Auto und stahlen seine Geldbörse mit 30 Euro Bargeld. Einer der Täter soll etwa 35 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Sein Komplize, Anfang 20 Jahre alt, war 1,70 Meter groß. Beide sprachen Deutsch mit Akzent. (did)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion