Mann verbrannte im Lastwagen

Tödlicher Lkw-Unfall: Polizei schnappt Handyfilmer

+
Der Lastwagen brannte komplett aus.

Frankfurt/Ginsheim-Gustavsburg - Die Polizei hat die beiden Männer geschnappt, die bei einem Unfall gefilmt haben sollen, wie ein Mann in seinem Lastwagen verbrannte.

Einer von ihnen stellte sich selbst den Ermittlern, nachdem die Behörden ein Foto im Internet veröffentlicht hatten. Die Tatverdächtigen sind 33 und 36 Jahre alt, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Darmstadt heute mitteilten. Der Lastwagenfahrer war am 8. Juli auf der Autobahn 60 bei Ginsheim-Gustavsburg (Kreis Groß-Gerau) an einem Stauende auf einen stehenden Sattelzug aufgefahren. Dabei wurde der 59-Jährige in seinem Führerhaus eingeklemmt. Beide Fahrzeuge fingen Feuer. Während zwei Ersthelfer vergeblich versuchten, den Eingeklemmten zu befreien, sollen die beiden Verdächtigen mit ihren Handys die Szene gefilmt haben.

Ob das stimmt, soll nun die Auswertung der Mobiltelefone zeigen. Wann die Ergebnisse der Untersuchung vorliegen, war nach Angaben der Staatsanwaltschaft zunächst unklar. Die Ermittler wollen auch herausfinden, ob die Rettung des Fahrers möglich gewesen wäre, wenn die beiden Männer geholfen hätten. (dpa)

Archivbilder

Drei Menschen sterben bei Unfall auf A7: Bilder

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion