Fraport gelingt offenbar ein PR-Erfolg

Neues „Transformer“-Video am Frankfurter Flughafen

+
Der „Transformer“ fährt eine Rolltreppe im Terminal am Frankfurter Flughafen nach oben.

Frankfurt - Ein Roboter, der erst eine Rolltreppe im Terminal nach oben fährt und es sich später in einem Yoga-Raum bequem macht. Dies alles ist in einem neuen Video zu sehen.

Anfang Dezember 2015 war es der große Internet-Hit. Ein Video, in dem eine Boeing 777 am Flughafen Frankfurt landet und sich dabei in einen „Transformer“ verwandelt. Kurios: Der Roboter musste anscheinend so dringend auf die Toilette, dass er sich wenig später in einer Flugzeughalle zurückzieht. Das Video sammelte in einem knappen halben Jahr schon über 5,3 Millionen Klicks auf YouTube, obwohl die Internet-Gemeinde schon damals rätselte, woher der Clip überhaupt stammt. Heute tauchte einer neues Roboter-Video im Netz auf - der Absender ist nun deutlich klarer. Offenbar ist dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport mit seinen Roboter-Videos ein echter PR-Erfolg gelungen. Beim zweiten Clip, der eine Minute dauert und auf der Facebook-Seite des Flughafens veröffentlich wurde, fährt der „Transformer“ die Rolltreppe des Terminals nach oben, um sich anschließend in einem Yoga-Raum zu entspannen.

Bereits 2014 tauchte im Netz ein „Star-Wars-Film“ auf, der mittlerweile über zehn Millionen Mal geklickt wurde. Damals äußerte sich Flughafenbetreiber Fraport ziemlich zurückhaltenden zu dem Video. „Da es offensichtlich ist, dass es Fiktion ist, gibt es keinen Grund, dagegen vorzugehen“, sagte ein Sprecher. Normalerweise störe Fraport die Veränderung des Markennamens, aber dies sei eine Ausnahme: „Es ist ja auch nicht imageschädigend.“ Beim aktuellen Video ist die Herkunft nun wesentlich eindeutiger.

„Star-Wars-Film“ aus dem Jahr 2014

dani

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare