Lkw-Fahrer hört Hilferufe

Polizei entdeckt eingeschleuste Flüchtlinge in Lastwagen

Nidda - Die Polizei hat in Nidda im Wetteraukreis neun eingeschleuste Flüchtlinge aus Syrien und Ägypten in einem Lastwagen entdeckt.

Es werde nun gegen die noch unbekannten Schleuser ermittelt, berichtete die Bundespolizei in Frankfurt am Mittwoch. Der Lkw-Fahrer hatte in Nidda die Hilferufe gehört und die Polizei alarmiert. Die Beamten befreiten die neun jungen Männer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren aus dem Laderaum. Sie waren in dem Lkw von Brüssel aus nach Nidda gereist. Wie die Flüchtlinge in den Lkw kamen, war zunächst nicht bekannt. (dpa)

UN: Wir leben in einer Ära der Vertreibung

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion