In der Frankfurter Innenstadt

Peta demonstriert gegen Leid von Schlachttieren

+

Frankfurt - Um gegen das Leid von Schlachttieren zu demonstrieren, haben Mitglieder der Tierschutzorganisation Peta heute in der Frankfurter Innenstadt sich nahezu nackt ausgezogen und aneinandergelegt.

Außerdem schütteten sie Kunstblut über sich. "Viele Menschen sehen nicht, dass sich hinter ihrem Stück Fleisch auf dem Teller ein totes Tier verbirgt", sagt Alena Thielert von Peta. Mit diesem "Berg aus Menschenfleisch" werde gegen das Töten der Tiere protestiert. Jährlich würden in Deutschland etwa 800 Millionen Rinder, Schweine, Hühner und andere Tiere für die Produktion von tierischen Lebensmitteln leiden und sterben. dpa

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Quelle: op-online.de

Kommentare