Dankeskarte für ungewöhnlichen Einsatz

Polizei eskortiert Braut über gesperrte A66

Hofheim - Im August hilft die Polizeistation Hofheim einer Braut dabei, pünktlich zum Traualtar zu gelangen. Die Frau stand auf der vollgesperrten A66 in Richtung Frankfurt. Nun flatterte eine Dankeskarte bei der Polizei ein.

Die Dankeskarte der eskortierten Braut.

Die Polizeistation Hofheim erhielt am 20. August gegen 7.30 Uhr einen außergewöhnlichen Anruf: Ein Bräutigam gab gegenüber den Beamten an, dass sich seine zukünftige Ehefrau in einem Stau auf der A66 in Richtung Frankfurt befand. Sie wollte eigentlich zum Frisör fahren, um pünktlich um 11 Uhr am Traualtar zu erscheinen. Die Polizei in Hofheim schickte für diesen laut Bericht „besonderen Notfall“ eine Streife auf die Autobahn. Wegen einer Vollsperrung in Folge eines brennenden LKW war die A66 zu diesem Zeitpunkt voll gesperrt. Der Streife gelang es, das Auto der Braut ausfindig zu machen.

Die Beamten sprachen die umliegenden Fahrzeugführer an und baten sie darum, zur Seite zu fahren. Dann nahmen die Braut ins "Schlepptau". Ausnahmsweise nahm die Kolonne eine Abkürzung über eine Baustelle, sodass die Hochzeit pünktlich beginnen konnte, wie die Polizei berichtet. Die Braut bedankte sich nun bei den Beamten mit einem Blumenstrauß, Süßigkeiten und einer Karte. (jrd)

Hafen der Ehe - Hochzeit auf Kreuzfahrtschiffen

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion