Haftbefehl gegen drei Männer

Autoknacker verursachen 500.000 Euro Schaden

+

Wiesbaden - Das Amtsgericht Wiesbaden hat Haftbefehl gegen drei Männer erlassen, die aus etwa 50 Fahrzeugen Navigationssysteme, Lenkräder und weitere Wertsachen gestohlen haben sollen.

Bei der Diebstahlserie entstand ein Schaden von rund 500.000 Euro, wie ein Polizeisprecher heute mitteilte. Die mutmaßlichen Autoknacker wurden bereits am Dienstag nach umfangreichen Ermittlungen festgenommen. Haftbefehl wurde gestern erlassen. Inzwischen sitzen sie in Untersuchungshaft. Die 22, 30 und 41 Jahre alten Männer hätten von der gemeinsamen Wohnung in Wiesbaden aus ihre "nächtlichen Beutezüge" gestartet und in der hessischen Hauptstadt, dem Rheingau-Taunus-Kreis, dem Main-Taunus-Kreis sowie dem Hochtaunuskreis gezielt hochwertige Autos aufgebrochen. Die Beute versteckten sie unter anderem im Wald.

Archivbilder

Die Lieblinge der Autodiebe 2012

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare