Mit Bildern aus Überwachungskamera

Fall aus 2014: Polizei sucht diesen Bankräuber

Mühltal - Vor über einem Jahr kommt es in Mühltal-Traisa zu einem bewaffneten Bankraub. Heute veröffentlicht die Polizei ein Überwachungsfoto, das den Täter zeigen soll.

Nach einem Banküberfall Mitte September 2014 in Mühltal-Traisa wendeten sich Staatsanwaltschaft und Polizei erst heute mit Bildern des Täters an die Öffentlichkeit. Die Ermittler hoffen eigenen Angaben nach durch die Fotos der Überwachungskamera auf neue Hinweise, die zur Identifizierung des Mannes führen. Der bislang unbekannte Täter soll am 16. September 2014 mit einer Waffe eine Bank betreten und Geld gefordert haben. Er flüchtete mit mehreren tausend Euro zu Fuß. Trotz einer sofortigen Fahndung verlor sich seine Spur. 

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Täter bereits einen Tag vor der Tat gegen 8 und 11 Uhr die Bank ausspioniert hatte. Da er unmaskiert war, hofft die Polizei mit der Veröffentlichung der Bilder auf neue Hinweise. Der Räuber soll zwischen 40 und 50 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und stämmig sein. Er hatte ein rundes Gesicht und wirkte sehr gepflegt. Er soll zudem auffällig nach Rasierwasser oder Alkohol gerochen haben. Zur Tatzeit war der Mann mit einem blauen Jackett, blauen Jeans und dunklen Lederschuhen bekleidet. Auffällig war eine Brille mit orangefarbenen Bügeln. Während der Tat wirkte der Ganove ruhig und besonnen. Er sprach mit osteuropäischem Akzent. Weitere Hinweise an die Polizei unter 06151/969-4848.

dani

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion