Landtag hat sich mit einer Vielzahl von Themen beschäftigt

Sexualkunde, Rundfunkrat und die blaue Plakette

+
Hessischer Landtag.

Wiesbaden - Die Abgeordneten im hessischen Landtag haben sich gestern mit einer Vielzahl von Themen beschäftigt. Ausgewählte Debatten im Einzelnen:

  • Die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen verteidigten den neuen Lehrplan zur Sexualerziehung. Klarer Maßstab sei die grundlegende Bedeutung von Ehe und Familie, sagte der CDU-Abgeordnete Armin Schwarz. „Auf der anderen Seite sind nicht-eheliche Partnerschaften, Patchwork-Familien und gleichgeschlechtliche Partnerschaften nicht nur gesellschaftliche Realität in Deutschland, sondern werden vom Staat auch rechtlich anerkannt.“ Dieser Entwicklung werde mit dem neuen Lehrplan nun in der Schule Rechnung getragen.

Der neue Lehrplan war ohne Zustimmung des Landeselternbeirates in Kraft getreten. Das Gremium hatte vergeblich gefordert, anstelle von „Akzeptanz“ sexueller Vielfalt „Toleranz“ als Zielvorgabe in den Plan zu schreiben. Allerdings distanzierte sich der Landeselternbeirat auch von Äußerungen des ultrakonservativen „Aktionsbündnisses Ehe und Familie“

Studie: Diese Jobs bringen weniger als Hartz IV

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare