ICE-Schnellfahrstrecke lahmgelegt

Spielende Kinder bremsen Zug mit Tempo 200 aus

Bad Honnef - Lebensgefährliches Spiel mit gutem Ausgang: Kinder haben gestern Abend kurzzeitig die ICE-Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt lahmgelegt.

Wie die Bundespolizei heute mitteilte, hatte der Lokführer eines ICE plötzlich zwei Kinder in einem Tunnel an der Bahnstrecke bei Bad Honnef in Nordrhein-Westfalen gesehen. Er leitete sofort eine Notbremsung ein. Der Zug, der mit Tempo 200 unterwegs war, kam nach etwa zwei Kilometern zum Stehen. Polizisten suchten die Umgebung ab, konnten die Kinder aber nicht finden. Anschließend konnte der ICE seine Fahrt fortsetzen, insgesamt kam es wegen der Streckensperrung bei 16 Zügen zu Verspätungen. (dpa)

Deutsche Bahn präsentiert ICE der vierten Generation

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion