Polizei sucht Zeugen

Wagen überschlägt sich mehrfach auf A5

Frankfurt - Ein Suzuki-Fahrer ist gestern Nachmittag auf der A5 Richtung Kassel unterwegs, als er beim Wechseln des Fahrstreifens einen Sattelzug übersieht. Der Wagen überschlägt sich mehrfach und hat einen Totalschaden, sein Fahrer muss ins Krankenhaus.

Ein Schwerverletzter und drei beschädigte Fahrzeuge sind die Folgen eines unachtsamen Fahrstreifenwechsels auf der A5 am Montagnachmittag. Wie die Polizei berichtet, war ein 40-jähriger Rüsselsheimer gegen 16.30 Uhr mit seinem Suzuki Swift in Richtung Kassel unterwegs und wollte zwischen dem Frankfurter Kreuz und Niederrad den Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah der Fahrer einen neben ihm fahrenden Sattelzug und touchierte diesen. Während der Laster „weitgehend ungerührt“ blieb, wie die Polizei berichtete, schleuderte der Suzuki zunächst in eine Betongleitwand, wurde zurückgeworfen und überschlug sich mehrfach. Ein dritter Pkw, ein BMW der 3er-Reihe, wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

An dem Suzuki entstand ein Totalschaden. Insgesamt liegt die Schadenshöhe bei knapp 20.000 Euro. Der Rüsselsheimer kam in ein Krankenhaus. Durch den Unfall kam es zu erheblichen Rückstaus auf der A5 sowie den Zufahrten von der A3. Zum Unfallhergang sucht die Autobahnpolizei Frankfurt Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt sie unter 069/755-46400 entgegen.

Archivfotos:

Bilder: Schwerer Unfall auf A5

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion