Gesunder Schlaf: So wachen Sie morgens erholt auf

+
Schlaf ist wunderbar – und sorgt dafür, dass Sie Ihre Energiereserven wieder auffüllen. Übernachten Sie alleine im Bett, sind Sie am nächsten Tag erholter.

Wenn Sie nachts gut schlafen, sind Sie am nächsten Tag besser gelaunt und leisten mehr. Doch wie erholen Sie sich optimal während Ihrer Nachtruhe? Von Ohrenstöpseln bis hin zu separaten Betten: Lesen Sie hier praktische Tipps für eine geruhsame Nacht.

Alleine schlafen – Erholung pur

Schlafen Sie alleine in Ihrem Bett? Oder liegt Ihr Partner – oder vielleicht Ihr Haustier – neben Ihnen? Letzteres sollten Sie besser ändern. Denn die Bewegungen holen Sie aus Ihren Tiefschlafphasen – und am nächsten Morgen fühlen Sie sich abgeschlagen. Die Lösung für Ihre Vierbeiner ist denkbar einfach: Geknuddelt wird tagsüber, das Schlafzimmer ist aber ab sofort tabu. Auch wenn das am Anfang Überwindung kostet: Bleiben Sie hart. Ihr ausgeruhter Körper wird es Ihnen danken!

Ihren Partner verbannen Sie natürlich nicht so einfach aus Ihrem Bett. Zu einem ruhigeren Schlaf verhelfen Ihnen deshalb separate Matratzen, eine eigene Decke und Kissen. So wachen Sie nicht bei jeder kleinen Bewegung Ihres Liebsten auf. Hilft auch das nicht, lohnt es sich, über Einzelbetten für Sie und Ihren Partner nachzudenken. So haben Sie trotzdem das Vergnügen nebeneinander aufzuwachen – schlafen aber tief und fest weiter, wenn sich Ihr Partner nachts umherwälzt.

Kleine Wunderwaffen für ruhigen Schlaf

Auch Geräusche stören Ihren Tiefschlaf. Ohrstöpsel wirken bei diesem Problem wahre Wunder: Sie dämpfen Geräusche– zum Beispiel das Schnarchen Ihres Partners oder Autolärm, der von der Straße kommt.

Ohrstöpsel sind anfangs allerdings etwas knifflig anzuwenden: Die Stecker wollen nicht richtig in Ihr Ohr passen. Geben Sie nicht so schnell auf: Haben Sie die richtige Technik raus, schlafen Sie nie wieder ohne. Übrigens: Dass Sie Ohrstöpsel nicht mehr herausbekommen, müssen Sie nicht befürchten. Das ist anatomisch vollkommen unmöglich.

So setzen Sie Ohrstöpsel aus Schaumstoff richtig ein:

  •  Drücken Sie den Stecker der Länge nach zusammen, um ihn schmaler zu machen.
  •  Fassen Sie mit einer Hand Ihr Ohr und ziehen Sie es leicht nach außen und oben. So begradigen Sie Ihren Gehörgang, damit der Stöpsel vollständig hineinpasst.
  •  Führen Sie mit der zweiten Hand den immer noch zusammengeknautschten Gehörschutz ein – so weit, dass er nur noch ein kleines Stück aus Ihrem Gehörgang herausragt.
  •  Halten Sie den Stöpsel ein paar Sekunden in Position, damit er sich an der richtigen Stelle ausdehnt.

Auch an das ungewohnte Gefühl, mit Stöpsel Ihren Herzschlag und Atem zu hören, gewöhnen Sie sich schnell. Bald freuen sich über die erholsame Stille. Ein kleiner extra Tipp: Nicht nur Geräusche, auch helles Licht sind Schlaf-Killer. Besorgen Sie sich deshalb zusammen mit Ihrem Hörschutz gleich noch eine Schlafmaske.

Auch, wenn Sie die Methoden anfangs gewöhnungsbedürftig finden – sie funktionieren! So finden Sie endlich erholsamen Schlaf und merken, wie fit Sie sich morgens fühlen.

Quelle: op-online.de

Kommentare