Quartett dringt in Wohnung ein

Vier Festnahmen nach Raubüberfall auf Familie

Wabern/Kassel - Nach dem Raubüberfall auf eine Familie im nordhessischen Wabern (Schwalm-Eder-Kreis) sind vier Verdächtige festgenommen worden.

Ihnen wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft Kassel vorgeworfen, im Januar mit Schusswaffen in eine Wohnung eingedrungen zu sein, das dort lebende Paar und ein sieben Monate altes Baby bedroht und den 29-jährigen Familienvater verletzt zu haben. Sie waren mit Bargeld und weiteren Wertgegenständen geflohen.

Ein 28-jähriger Verdächtiger aus Borken wurde schon Ende April festgenommen, wie die Polizei heute mitteilte. Gegen drei weitere Männer, einen 28-Jährigen und einen 20-Jährigen aus Borken sowie einen 17-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis, seien nun ebenfalls Haftbefehle ergangen. Bei Hausdurchsuchungen sei eine Schreckschusspistole, die als Tatwaffe gedient hatte, sichergestellt worden, teilte die Polizei weiter mit. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion