41-Jähriger baut Unfall

Vollsperrung der A3: Drei Schwerverletzte

Frankfurt - Weil ein 41-Jähriger zu spät bremst, kracht er in ein vor ihm fahrendes Auto. Die Bilanz des Unfalls: Drei Schwerverletzte und eine Vollsperrung der A3.

Drei Verletzte und rund 11.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls gestern Abend auf der A3 am Frankfurter Kreuz in Richtung Würzburg. Gegen 18.30 Uhr bemerkte laut Angaben der Polizei ein 41-jähriger Autofahrer den vor ihm verkehrsbedingt abbremsenden Wagen zu spät und krachte in dessen Heck. Während die drei Insassen des Verursachers schwere Verletzungen erlitten, blieb der zweite Autofahrer unverletzt. Zur Erstversorgung der Verletzten war auch der Rettungshubschrauber „Christoph 2" an der Unfallstelle gelandet. Die Verletzten kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Autobahn war etwa eine Stunde voll gesperrt. Als Unfallursache wird Unachtsamkeit in Verbindung mit zu geringem Sicherheitsabstand angenommen. (dani)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion