4000 am Flughafen, 850 in Hanau

Warnstreiks: 14.000 Beschäftigte bei Demos

+
Ein Bild von der Kundgebung am Flughafen.

Frankfurt/Hanau - An den Warnstreiks im öffentlichen Dienst in Hessen haben nach Gewerkschaftsangaben am Mittwoch knapp 14.000 Beschäftigte teilgenommen.

Sie beteiligten sich bei nass-kaltem Wetter an den verschiedenen Kundgebungen. 4000 waren es in Kassel, 4000 am Frankfurter Flughafen, 3000 in Darmstadt, 1000 in Gießen, 850 in Hanau und 800 in Wiesbaden, wie die Gewerkschaft Verdi in Frankfurt bilanzierte. Zu Warnstreiks hatte die Gewerkschaft in einigen Bereichen des öffentlichen Dienstes aufgerufen. Betroffen waren neben dem größten deutschen Flughafen in Frankfurt auch die Müllabfuhr und Straßenreinigung, Kindertagesstätten und kommunale Krankenhäuser sowie Stadtverwaltungen, Pflegeheime und Schwimmbäder. Die Gewerkschaft fordert unter anderem sechs Prozent mehr Lohn. Bund und Kommunen haben als Arbeitgeber angeboten, das Entgelt um drei Prozent zu erhöhen, verteilt auf zwei Stufen.

Bilder: Verdi-Kundgebung am Flughafen

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare