Täter wohl im jugendlichen Alter

Ziegelsteine auf fahrende S-Bahn geworfen

+

Mörfelden - Zwei Unbekannte in jugendlichem Alter sollen gestern mit Ziegelsteinen auf eine fahrende S-Bahn geworfen haben. Der Lokführer kommt glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Bei Mörfelden haben gestern Mittag Unbekannte mit Ziegelsteinen auf einen fahrende S-Bahn geworfen. Nun hat die Bundespolizei die Ermittlungen übernommen. Wie die Beamten berichteten, kam es gegen 13.30 Uhr zu dem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr an der Linie 7. Kurz vor dem Bahnhof Mörfelden hatten die Täter die S-Bahn von einer Brücke aus mit den Steinen beworfen, wobei die Frontscheibe der S-Bahn getroffen und beschädigt wurde. Da der Stein die Scheibe glücklicherweise nicht durchschlug, kam der Lokführer mit dem Schrecken davon. Wie der Lokführer angab, konnte er auf der Brücke zwei Personen im jugendlichen Alter erkennen. Eine Streife suchte wenig später den Bereich ab, die verdächtigen Personen waren nicht mehr da. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter 069/130145-1103.

dani

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion