Ware im Wert von 175.000 Euro

Kokain in Rumflaschen versteckt

Frankfurt - Kokain im geschätzten Wert von knapp 175.000 Euro haben Zöllner am Frankfurter Flughafen in zehn Flaschen Rum gefunden.

Wie das Hauptzollamt Frankfurt heute mitteilte, hatten die Beamten bereits am 21. April im Gepäck einer Reisenden aus Panama die Flaschen entdeckt, bei denen es sich laut Etikett um Rum aus Venezuela handelte. Beim Schwenken der Flaschen seien die Beamten jedoch stutzig geworden, weil der Inhalt sehr zähflüssig gewirkt habe. Sie öffneten eine der Flaschen und nahmen einen extrem starken Klebstoffgeruch wahr. Ein Drogenschnelltest brachte das Ergebnis Kokain. "Die später durchgeführte Laboranalyse ergab eine Rauschgiftmenge von 4,6 Kilogramm, die in dem Rum aufgelöst war", sagte Zollsprecherin Isabell Gillmann. Die 27 Jahre alte Reisende sitze in Untersuchungshaft. dpa

Flughafen Frankfurt: Die kuriosen Funde des Zolls

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion