Ortsgerichtsvorsteher ernannt

+
Der Direktor des Dieburger Amtsgerichts, Frank Richter (Dritter v.r.), ernannte Ortsgerichtsvorsteher und -schöffen: Dieter Schönbein, Ulrich Rösner, Edda Sprenger, Friedel Sahm, Wilfried Fassing und Kurt Kratz. Gekommen waren auch Frau Tschotschek und Sebastian Fuß von der Stadtverwaltung.

Babenhausen - ln Babenhausen sind drei Ortsgerichte eingerichtet. Zu ihren Aufgaben zählen unter anderem öffentliche Beglaubigungen von Unterschriften oder Abschriften bzw. Kopien öffentlicher oder privater Urkunden, die Sicherung von Nachlässen, Erteilung von Sterbefallsanzeigen, Schätzung des Wertes von bebauten und unbebauten Grundstücken. Von Stefan Scharkopf

Nicht zu ihren Aufgabe gehört es dagegen, irgendwelche größeren Rechtsstreitigkeiten zu entscheiden. Für alle Ortsgerichtsbezirke der Stadt ernannte der Direktor des Amtsgerichts Dieburg, Frank Richter, nun einige Schiedsleute neu – durchaus bekannte Gesichter, die das Amt schon seit Längerem ausüben. Das Stadtparlament hatte in einer früheren Sitzung der Nominierung der Kandidaten zugestimmt. Für Babenhausen I (Kernstadt und Harreshausen) ernannte Richter Ulrich Rösner im Stadtverordnetensaal des Rathauses zum Ortsgerichtsvorsteher, Schöffen sind Wilfried Fassing und Dieter Schönbein. Für Babenhausen II (Harpertshausen und Langstadt) ist Kurt Kratz der Vorsteher, sein Stellvertreter Frank Ludwig Diehl, Schöffe ist Peter Mainka; für Babenhausen III (Hergershausen und Sickenhofen) ist Friedel Sahm der Vorsteher, Edda Sprenger und Reinhard Franke sind Schöffen. Alle anderen Positionen sind besetzt und mussten nicht neu bestimmt werden.

Laut Richter gibt es in Babenhausen keine Probleme, geeignete Kandidaten für die Ehrenämter zu finden; das sei im Kreis nicht überall so. „Sie sind eine ganz massive Hilfe für uns“, meinte der Amtsgerichts-Direktor. Die Ortsgerichte helfen Bürgern, Behörden und Gerichten schnell und kostengünstig bei der Bewältigung vieler Problemsituationen; sie sind als Hilfsbehörden Partner der Justiz.

Quelle: op-online.de

Kommentare