„Modernes Umfeld im Bruchborn“

SPD zufrieden mit Entwicklung an B26

Babenhausen - Die SPD-Fraktion zeigt sich „sehr zufrieden“ mit der aktuellen Entwicklung an der Bundesstraße  26 – dies berichtet die Bauexpertin der SPD, Dr. Martina Seuß. „Die positiven Veränderungen an der B 26 machen Babenhausen offensichtlich attraktiver.

Der Abriss der Brandruinen, der Bau des VW-Qualifizierungszentrums und die Modernisierung des Bahnhofsumfeldes bringen nun auch die Nachfrage nach Wohnraum im Osten Babenhausens in Gang."  Viele Jahre hindurch schien der „Bruchborn“, die einstige Brachfläche direkt an der B 26, nahezu unverkäuflich. Seuß: „Das VW-Zentrum schirmt in Zukunft den Straßenlärm ab, ein modernes Umfeld entsteht. Die zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und VW vorgesehenen acht städtischen Wohnbaugrundstücke erfreuen sich deswegen bereits vor dem Start der Vermarktung guter Nachfrage.“

Die Grundstücke umfassen 430 bis 450 Quadratmeter und sollen insgesamt knapp 900. 000 Euro in die Stadtkasse bringen. „Wir sind in Babenhausen auf dem richtigen Weg. Dies zeigt das Interesse von Firmen nach Gewerbeflächen und von Familien, die sich bei uns um Wohnraum bewerben. Deshalb werden wir auch in Zukunft zweigleisig fahren: bezahlbaren Wohnraum ermöglichen und gleichzeitig Gewerbeflächen für Unternehmen und Arbeitsplätze gewährleisten“, schreibt Seuß in einer Stellungnahme.

Lastwagen-Unfall auf der B26

st

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare