Polizei fasst Betrüger

Babenhäuser bringt naive Kunden um ihr Geld

Babenhausen/Darmstadt - Einen mutmaßlichen Betrüger aus Babenhausen hat die Darmstädter Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Aachen festgenommen.

Wie die Ermittler am Freitag mitteilten, soll der 52-Jährige als Darlehensvermittler aus Babenhausen bundesweit Dutzende gutgläubiger Kunden um ihr Geld gebracht haben. Wie hoch die Zahl der Geschädigten und die Schadenssumme ist, ist noch unklar. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. In Aachen ist der Polizei zufolge der erste Betrugsfall bekanntgeworden, deswegen ermittelt die dortige Staatsanwaltschaft. Der Babenhäuser eröffnete der Polizei zufolge als Darlehensvermittler für die Darlehensnehmer Konten bei Kreditvermittlern. Dann ließ er sich sich von den Kontoinhabern EC- und Kreditkarten und die Kontounterlagen geben. Den naiven Kunden suggerierte er zudem, die Konten in ihrem Sinne zu verwalten; so gelangte er an PIN-Nummern und Zugriff auf die Darlehen.

Die Ermittler stießen bei der Durchsuchung seiner Wohn- und Geschäftsräume auf 60 Ordner mit Namen und Unterlagen potenzieller Geschädigter. EC- und Kreditkarten wurden von 42 mutmaßlichen Geschädigten sichergestellt werden. Dem Aachener Staatsanwalt Jost Schützeberg zufolge beträgt der bislang festgestellte Schaden 130.000 Euro. Diese Summe und die Zahl der Opfer könnte jedoch noch um einiges höher liegen.

Zehn kuriose Kriminalfälle

Zehn kuriose Kriminalfälle 2014 in Hessen

re

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion