Pläne des Jugendausschusses vom Blasorchester

Filmmelodien und Bergerlebnis

+
Vier Betreuer und acht Jugendvertreter bilden den Jugendausschuss des Blasorchesters Babenhausen. 

Babenhausen - „Filmmelodien-Konzert“ und „Bergerlebnis-Tour“: Das sind nur zwei Angebote, die zu den Höhepunkten in der Jahresplanung des Jugendausschusses des Babenhäuser Blasorchesters gehören.

Ersichtlich ist daraus auch, dass es um zwei wesentliche Bereiche der Jugendarbeit des Vereins geht: Musik und Freizeitaktionen. Denn seit über 15 Jahren sind die jungen Musiker erfolgreich mit diesem Konzept, das zwar in erster Linie von musikalischen Aktivitäten geprägt ist – das heißt Unterricht, Ausbildung, Orchesterproben, Konzerte und Auftritte – aber auch ein gewisses Maß an freizeitpädagogischen Angeboten enthält. Und so ist auch in dem vom Jugendausschuss erarbeiteten Jahresprogramm wieder alles enthalten, was sowohl den jungen Musikern (Jumbos) als auch dem Publikum Spaß machen wird. Am Anfang des Jahres ist es die Aufgabe der Verantwortlichen, sich Gedanken zu machen welche musikalischen Ziele und Aktionen man im Vereinslebens umsetzen möchte. Dazu hat sich der Jugendausschuss zu einem dreitägigen Workshop getroffen.

Los geht es am Freitag, 20. März, mit dem „Kleinen Konzert“, bei dem das Vororchester und das Schülerorchester sowie verschiedene Ensembles aus den Reihen der jungen Musiker einen geeigneten Rahmen haben, um sich zu präsentieren. Der Höhepunkt für das Jugendorchester ist das „Junge Konzert“, das am Sonntag, 14. Juni, in der Stadthalle stattfindet. Filmmusik steht im Vordergrund und bietet nicht nur die Möglichkeit zuzuhören, sondern auch die eine oder andere Melodie wiederzuerkennen. Das Jugendorchester wird auch beim Ostermarkt vertreten sein und beim Altstadtfest mitwirken.

Gemeinsam musizieren und Dinge unternehmen

Die Jumbos haben jedoch nicht nur Spaß beim Musizieren, sondern unternehmen auch so einiges gemeinsam. So gibt es einmal im Monat den Jumbo-Treff. Als Tagesaktion wurden ausgewählt: Dialogmuseum Frankfurt, Kletterwald, Lasertag und ein Musicalbesuch. An je einem Wochenende geht’s zur Kanu-Tour und es gibt eine Lagerfeuernacht. An drei Tagen findet das Abenteuer-Wochenende im Jumbo-Freizeitgelände statt. Die Bergerlebnis-Tour führt ins Kleinwalsertal. Hierfür sind jedoch nur diejenigen eingeladen, die mindestens 16 Jahre alt sind. Für alle jungen Musikerwird die einwöchige Sommerfreizeit in den Ferien angeboten, die dieses Jahr Rödental bei Coburg zum Ziel hat. Wie alle Jahre gibt es natürlich auch in den Herbstferien eine einwöchige Freizeit, die ganz im Zeichen musikalischer Vorbereitungen für die folgenden Auftritte steht.

Neben der Planung von Aktionen befasst sich der Jugendausschuss auch mit so einigen Themen, die zur Motivation der jungen Musikanten beitragen soll. So findet jeden Monat eine Auslosung statt, bei der nur gewinnen kann, wer einen Vereins-Logo-Aufkleber auf seinem Briefkasten zu Hause hat. Die Jugendvertreter kümmern sich darum, dass die Geburtstagskinder der Woche ein Geschenk bekommen und Präsente gibt’s auch für die fleißigsten Probenbesucher. Kleidungsstücke mit Vereins-Logo und weitere Werbeartikel müssen ausgewählt werden. Nicht zu Letzt muss man sich mit den verschiedenen Medien beschäftigen, die am optimalsten zur internen Kommunikation dienen sowie den Inhalten der Homepage. Bei einer solchen Vielfalt von Themen gab es nach der dreitägigen Sitzung weiteren Klärungsbedarf. Nach einem Folgetreffen kann nun die Menge an Infos an die Jumbos und Eltern sowie die Öffentlichkeit weitergegeben werden.

st

Quelle: op-online.de

Kommentare