Vier Verletzte

Fahranfänger rast um Verkehrsinsel und kracht in Baum

Schaafheim/Babenhausen - Wollte sich ein junger Autofahrer vor seinen Freunden beweisen? In Schaafheim sind vier Personen nach einem Unfall zum Teil schwer verletzt worden.

Am Pfingstsonntag ereignete sich laut Polizei gegen 16:20 Uhr auf der Landstraße 3116 zwischen Schaafheim und Babenhausen ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Fahranfänger fuhr mit seinem Auto die Landstraße von Schaafheim kommend in Richtung Babenhausen. Nach ersten Angaben von Zeugen soll das Fahrzeug am Ortsausgang mit überhöhter Geschwindigkeit zunächst auf der falschen Straßenseite an einer Verkehrsinsel vorbeigefahren sein. Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, dieses geriet in Schleudern, überschlug sich und prallte letztendlich mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

Im Auto befanden sich neben dem Fahrer noch ein Junge und zwei Mädchen, alle im Alter von 15 Jahren. Eine Person wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Rettungskräfte befreit werden. Der Fahrer, der Junge und eines der Mädchen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, das andere Mädchen kam mit leichteren Verletzungen davon. Am Pkw des jungen Mannes entstand Totalschaden in Höhe von etwa 7000 Euro, die Verletzten wurden zur Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Auch in Mainhausen gab es am Pfingstwochenende einen schweren Verkehrsunfall auf einer Landstraße. Auf gerader Strecke kam ein Autofahrer plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Versuch sein Fahrzeug unter Kontrolle zu bringen, schleuderte er in den Gegenverkehr. Ein weiteres Auto krachte in die Unfallstelle. Es wurden mehrere Personen verletzt.

dr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion