Xenia Sophie I. und Tom-Luca I. sind das Kinderprinzenpaar

Jetzt regieren die jungen Narren

+
Das neue Kinderprinzenpaar Xenia Sophie Schäfer und Tom-Luca Hartmann (in der Mitte als Römer verkleidet) wurde bei der Fastnachtseröffnung des Carnevalclubs Herrnhuter in Harreshausen proklamiert.

Harreshausen - „Drum rufen wir, ihr wisst’s genau, zum letzten Mal Bawwehause Helau“ - wohl auch in Zukunft werden Mara Grigo und Alexander Schäfer noch viele Male „Helau“ rufen, dann allerdings ohne das „Bawwehause“ ihrem närrischen Volk vorzugeben. Von Michael Just 

Bei der Fastnachtseröffnung des Carnevalclubs Herrnhuter in Harreshausen galt es für das Kinderprinzenpaar, Abschied zu nehmen und Bajazz und Krönchen an ihre Nachfolger weiterzureichen.

Die wurden kurz darauf von Hofmarschall Roland Keil proklamiert: Fortan sind Xenia Sophie I. und Tom-Luca I. in Amt und Würden. Tatkräftige Unterstützung kommt von den Pagen Annika Blümler und Lena Reidel. Die Prinzessin aus dem Hause Schäfer in Babenhausen schwingt seit sechs Jahren leidenschaftlich in der kleinen Garde des CVB das Tanzbein. Die Fünftklässlerin von der OSB gilt als großer Fußballfan: In der Pausen tritt sie gegen das Leder und teilt mit ihrem Bruder Maximilian die Leidenschaft für Eintracht Frankfurt. Dazu schwimmt, taucht, malt und bastelt sie gerne und liebt mit Skiern, Inlinern, Waveboard und dem Fahrrad die Schnelligkeit.

Alles zur Fastnacht lesen Sie hier

An ihrer Seite steht Tom-Luca aus dem Hause Hartmann in Harreshausen. Aus seiner Familie ist er nicht der erste in diesem hohen Amt: Seine Eltern, der Onkel und seine Großeltern waren auch schon Prinz und Prinzessin. Seine Großeltern aus Seligenstadt sind der Fastnacht, dem Wagenbau und ihrer Fußgruppe ebenfalls verbunden. Der Prinz geht in die 7. Klasse und hält sich in seiner Freizeit bei den Ringern in Schaafheim fit. „Macht für euch und für uns die Fastnacht zu einem riesen Fest“, forderte Hofmarschall Roland Keil nach der Proklamation, worauf er vom neuen Kinderprinzenpaar das Versprechen erhielt, dass sie es mit allen Kindern so richtig krachen lassen wollen.

Mit den inthronisierten Regenten hat es eine besondere Bewandtnis: Im letzten Jahr hatte Tom-Luca noch dem großen Prinzen Michael Kattner als Page gedient. In der neuen Kampagne ist er nun selbst zum (Kinder-)Prinz aufgestiegen. Xenia Sophie ist die Schwester von Alexander II., dem nun ausgeschiedenen Kinderprinzen. Mit ihrer Wahl zur Hoheit fließt jetzt ebenfalls närrisches Blut in ihren Adern. „Als Prinz tritt mein Bruder Alexander ab, aber ohne einen Schäfer findet die Fastnacht nicht statt“, reimte sie gekonnt.

Wie die Schülerin in ihrer Ansprache weiter postulierte, möchte sie mit Tom-Luca in der Fastnacht schunkeln, tanzen, Pommes essen und dabei die Schule sowie das Zimmer aufzuräumen ein wenig vergessen. „Die Großen müssen jetzt die Klappe halten. Ab jetzt regieren wir und nicht die Alten“, sagte sie keck und selbstbewusst an die Adresse der Eltern. Mit Weitblick bremste sie ihr Prinz ein wenig ein: „Sei mal nicht so streng mit den Alten und lass sie die Fastnacht genießen, wir sind immerhin noch auf ihr Taschengeld angewiesen.“

Quelle: op-online.de

Kommentare