Lilienfan trifft auf Pferdeliebhaberin

Kinderfastnacht in der Stadthalle mit dem CV Babenhausen

+
Das Kinderprinzenpaar Suna I. und Kevin I. führten am Sonntagnachmittag die Polonaise durch die Stadthalle an.

Babenhausen - Buntes Konfetti, pralle Luftballons und die passende Musik sorgten am Sonntagnachmittag für viel Bewegung in der Stadthalle. Bei der Kinderfastnacht des CV Babenhausen zeigten die kleinen Narren, dass auch sie gebührend feiern können. Von Petra Grimm 

Mit einem tollen Bühnenprogramm und fröhlichen Spielen und Tänzen im Saal feierten am Sonntagnachmittag die kleinen Narren in der Babenhäuser Stadthalle. Da wirbelten wieder aufwändig kostümierte Prinzessinnen, Elfen, Piraten und Cowboys durch den Saal, dass es eine Freude war. Das nervenstarke CVB-Kinderfastnachtsteam, zu dem Dana Grigo, Sandra Gökce, Nicole Blümler, Rebecca Hahn, Katja Hannemann, Anna Elena Resch und Marion Klinger gehören, hatte eine Party vorbereitet, die es in sich hatte. Sie sorgten auch für Moderation und Animation im Saal, in dem der Ententanz, das Fliegerlied und jede Menge Polonaisen für Unterhaltung und Bewegung sorgten.

Das Kinderprinzenpaar Suna I. (Gökce) und Kevin I. (Willand) mit ihren Pagen Devin Schmidt und Johanna Häfner eröffneten das Fest und stellten sich ihren kleinen Untertanen vor. Prinz Kevin geht in die sechste Klasse und spielt begeistert bei den Hergershäuser Kickers Fußball. Außerdem ist er Fan von Darmstadt 98 und hat noch zwei Schwestern. Prinzessin Suna ist eine erfahrene Fastnachterin, denn sie schwingt die Beine in der Kleinen Garde des CVB und hat in der Vergangenheit auch schon Erfahrungen als Pagin beim Kinderprinzenpaar gesammelt. Sie geht in die vierte Klasse, reitet gern und trainiert das Tanzen auch bei der Akzeptanz des TVB.

Bilder: Kinderfastnacht in der Babenhäuser Stadthalle

Das große Prinzenpaar, Nadine II. und Andreas I., hielt ebenfalls eine närrische Rede. Dann zeigte die Kleine Garde des CVB auf der Bühne ihr Können. Die Purzelgarde des SKV bot in tierischen Kostümen einen Tanz zum Thema Dschungelbuch, die TVB-Gruppen Akromotion und die Akzeptanz waren im Einsatz, außerdem die Hergershäuser „Sternchen“ des Turnvereins. In der Bütt lieferten sich die Geschwister Alex und Xenia Schäfer ein närrisches Zwiegespräch. Ein Programmpunkt, der sicher auch den Erwachsenen im Saal Freude machte, war das Einwickeln des Bürgermeisters und der Komitee-Mitglieder durch die Kinder mit Klopapier. Im Luftballonregen klang die Fete aus, nach der so mancher müde Narr von seinen Eltern aus der Halle getragen wurde.

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare