„Wir werden um 13.11 los ziehen“

Trotz Sturm: Umzug findet statt

Babenhausen - Katerstimmung gestern bei vielen Narren aus der Region: Nicht nur der große Fastnachtsumzug in Mainz, auch das närrische Treiben in kleineren Hochburgen wie Seligenstadt ist wegen der Sturmwarnung abgesagt worden. Von Corinna Hiss

Für Babenhausen gab Helmut Fendt, Pressesprecher des CVB, gestern bis Redaktionsschluss Entwarnung. „Wir werden um 13.11 los ziehen“, sagte er auf Anfrage unserer Zeitung. Dabei sei die Entscheidung nicht leicht gefallen, immerhin sind auch die Babenhäuser Narren um die Sicherheit aller Aktiven und Schaulustigen bemüht. „Wir haben mit dem Deutschen Wetterdienst gesprochen und der hat eine Sturmfront vorhergesagt“, berichtete Fendt.

Dennoch: Am Samstag hat der TÜV alle Wagen gründlich geprüft und für sicher befunden. „Egal wie stark der Wind ist, da fliegt nichts fort“, wusste Fendt. Doch die stabilen Wagen alleine lösten das Problem nicht. Immerhin besteht bei Windstärke acht (80 bis 90 Kilometer pro Stunde) die Gefahr, dass Ziegel von den Dächern und Zweige von den Bäumen gerissen werden. Doch auch gestern ging das meteorologische Getöse glimpflicher aus als prophezeit – und das war für Fendt ein gutes Zeichen.

Kappenabend der SG Rot-Weiss in Babenhausen: Fotos

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare