Kurze Kampagne ist für die vielen Aktiven eine Herausforderung

Vier Wochen geballte Fastnacht

+
Die Prinzengarde des CV Babenhausen wartet erstmalig mit eigenem Programm zu Altweiberfastnacht auf.

Babenhausen - Wer dachte im August bei heißen 40 Grad schon an die närrischen Tage? Für die aktiven Karnevalisten ist die sehr kurze Kampagne dieses Jahr nur mit größerer Vorlaufzeit zu meistern. Doch es warten noch weitere Hürden. Von Corinna Hiss 

Gerade ist Weihnachten vorbei und das neue Jahr mit Sekt und Böllern eingeläutet, da steht bereits das nächste große Ereignis bevor. Am Samstag beginnt die Fastnacht – und dauert nur vier Wochen an. Für die vielen Aktiven und Freunde der fünften Jahreszeit bedeutet das: geballte Narrenpower, Sitzungsmarathons und ein knapper Zeitrahmen. „Wir spüren die kurze Kampagne deutlich“, erzählt Helmut Fendt, Pressewart des Carnevalvereins Babenhausen (CVB).

Die Auswirkungen hatten sich bereits vergangenes Jahr bemerkbar gemacht: Bei 40-Grad-Hitze im August und mitten in der Ferienzeit begannen die ersten Vorbereitungen beim CVB. Sonst wird daran erst Ende September gedacht. Gleiches dann im Dezember: Im Vorweihnachtsstress wurde der Prinzenwagen gebaut. „Das gab’s noch nie“, so Fendt. Eng wird es für die Karnevalisten dann auch beim Bühnenaufbau in der Stadthalle – statt gut einer Woche stehen Mitte Januar nur drei Tage zur Verfügung. „Wir haben ein bestimmtes Niveau, das wollen und werden wir halten, trotz der wenigen Zeit“, verspricht Fendt zuversichtlich.

Kartenverkauf muss vorverlegt werden

Da die Kampagne so früh startet, muss der Kartenverkauf vorverlegt werden. Auch darin sieht der CVB-Pressewart ein Problem: Am Samstag (9.), wenn ab 7 Uhr die Stadthalle geöffnet ist, sind noch Winterferien und einige Babenhäuser im Urlaub. „Wir hoffen, dass trotzdem viele mit uns feiern werden“, zeigt sich Fendt dennoch optimistisch. Vier Wochen Narrenspaß bedeutet nicht nur für die Teilnehmenden, das Äußerste zu geben, auch die Bürger sind gefordert: So haben sie an manchen Wochenenden die Qual zwischen fünf Veranstaltungen.

Los geht es am Samstag, 9. Januar, mit dem Rathaussturm des CVB, bei dem das Prinzenpaar Nadine II. und Andreas I. mit dem Kinderprinzenpaar Kevin I. und Suna I. die Macht in Babenhausen an sich reißt. Treffpunkt ist um 10.45 Uhr am Stadthallenparkplatz, das Rathaus wird um 11.11 Uhr gestürmt.

Am Samstag, 16. Januar, feiert die Karnevalabteilung des TSV Langstadt um 19.11 Uhr seine erste Kostümsitzung in der Markwaldhalle, zeitgleich bringt der Sickenhöfer Karnevalverein (SKV) ab 19.11 Uhr die Friedel-Wiesinger-Halle zum Beben.

Ähnlich geht es am darauffolgenden Wochenende zu. Am Samstag, 23. Januar, findet die zweite Kostümsitzung des TSV Langstadt um 19.11 Uhr in der Markwaldhalle statt. Der CV Babenhausen legt mit der ersten Fremdensitzung um 19.11 Uhr in der Stadthalle richtig los.

Geballte Fastnacht gibt es am Samstag, 30. Januar. Um 19.11 Uhr beginnt die zweite Fremdensitzung des CV Babenhausen in der Stadthalle. Ebenfalls um 19.11 Uhr wird im DRK-Heim in Harpertshausen die DRK-Fastnacht gefeiert. In Hergershausen im Bürgerhaus rockt ab 19.11 Uhr der Kostümball „Kokolores“ der Jungen Töne vom Gesangverein Liederkranz.

Senioren kommen am Sonntag, 31. Januar, bei der Kräppelsitzung um 14.11 Uhr in der Stadthalle auf ihre Kosten. Das gemeinsame Schunkeln wird vom Elferrat des TSV Langstadt organisiert.

Erstmals mit einer eigenen Party dabei ist am Donnerstag, 4. Februar, die Prinzengarde des CVB. Zur Altweiberfastnacht sind um 20.11 Uhr Männer nur auf der Bühne erwünscht. Bei der Aftershow-Party ab 22 Uhr können die Herren dann gerne dazustoßen.

Am Freitag, 5. Februar, wird es ab 20.11 Uhr in der Harreshäuser Mehrzweckhalle bunt beim Kappenabend der SG Rot-Weiss Babenhausen.

Am Samstag, 6. Februar, findet um 19.11 Uhr der CVB-Kappenabend in der Reithalle statt.

Ernst wird es am Montag, 8. Februar, wenn um 10 Uhr das Kinderprinzenpaar geweckt wird. 

Höhepunkt und Ausklang der Kampagne ist am Dienstag, 9. Februar, der große Fastnachtsumzug durch die Babenhäuser Innenstadt. Los geht es um 13.11 Uhr. Davor wird um 7 Uhr das Prinzenpaar geweckt.

Doch nicht nur für die Großen ist einiges geboten: Auch die Kleinen können ausgelassen feiern und haben die Qual der Wahl.

Am Sonntag, 24. Januar, beginnt um 14.11 Uhr die CVB-Kinderfastnacht in der Stadthalle. Ebenfalls um 14.11 Uhr wird in der Markwaldhalle Langstadt die Kindersitzung im Märchenwald vom TSV Langstadt gefeiert.

Am Sonntag, 31. Januar, richtet das Jugendrotkreuz ab 14.33 Uhr im DRK-Heim in Harpertshausen die Kinderfastnacht aus.

Die traditionelle Kinderfastnacht des SV Kickers Hergershausen im Hergershäuser Bürgerhaus findet am Sonntag, 7. Februar, ab 14.11 Uhr statt.

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare