Sanierung für rund eine Million Euro

Langstädter Kita wird heute offiziell eingeweiht

+
Frühstückszeit im Regenbogenland: Im neuen Bistro der Kita schmeckt es doppelt gut.

Langstadt - Die Gersprenzstadt verfügt über neun Betreuungseinrichtung, fünf davon in den Stadtteilen. Die Sanierung der betagten Langstädter Kita war ein Baustein des umfassenden Maßnahmenpakets zum Ausbau des Kinderbetreuungsangebots in Babenhausen. Von Ursula Friedrich 

Schon am frühen Morgen herrscht buntes Treiben in der Kindertagesstätte Regenbogenland. Beim Morgenkreis haben sich alle 41 Kinder mit Sing- und Bewegungsspielen auf den Tag eingestimmt, dann stürmt eine hungrige Meute zum gemeinsamen Frühstück das Bistro. Nicht ohne vorher einzuchecken: Mit einem kleinen Bildchen auf der Magnetwand „registriert“ sich jedes Regenbogenkind. Die ausgedehnte Frühstückszeit von 7 bis 10 Uhr ist Baustein des pädagogischen Kita-Konzepts und ermöglicht schon den Kleinsten, eigenverantwortlich die wichtigste Mahlzeit am Tag zu genießen. Wann und mit wem man möchte. An der Renovierung ihres Kindergartens und dem damit verbundenen Exil in Wohncontainern an der Markwaldhalle sind die Kleinen gewachsen. „Die Kinder sind routinierte Packprofis geworden“, lobt Christine Schmidt, Leiterin der Kindertagesstätte, das Engagement der Kleinen, „auch die Eltern waren super.“

Zwei Mal sind sie innerhalb von zwölf Monaten umgezogen, eine „aufregende Zeit“, so Schmidt. Nicht selten marschierten die Knirpse von der Markwaldhalle zum Regenbogenland, um sich vom Fortschritt auf der Baustelle zu überzeugen. Nach elf Monaten im Übergangsdomizil kehrte das Betreuungsteam (sechs Erzieherinnen, ein männlicher Kollege sowie Praktikanten) mit den beiden Kindergruppen ins Regenbogenland zurück, das sich inzwischen baulich so verändert hatte, dass nun statt der Halbtagseinrichtung mit zwei Servicenachmittagen eine umfassende Kindertagesstättenbetreuung angeboten werden kann; bereits für Kleine ab zwei Jahren.

Rund eine Million Euro verschlang die umfassende Sanierung und Modernisierung der Kindertagesstätte Regenbogenland. Zur energetischen Sanierung, die auch eine umfassende Wärmedämmung und ein neues Flachdach umfasst, steuerte das Land Hessen 100.000 Euro bei. Durch den Um- und Anbau im Erdgeschoss entstand ein neues, lichtdurchflutetes Bistro, Küche und ein Personalbüro. Die Sanitäranlagen, Turnraum und Gruppenräume wurden erneuert bzw. renoviert. Die Räume im Obergeschoss wurden neu eingeteilt, sodass es nun einen Schlafraum gibt. Die Betreuungseinrichtung unter Leitung des Arbeiter-Samariter-Bunds ist so eine Kindertagesstätte geworden, die (flexible) Betreuungszeiten von 7 bis 16.30 Uhr, warmes Mittagessen und Ruhephasen für bis zu 46 Kinder bietet. Aufgenommen werden Kinder ab zwei Jahren, vorzugsweise aus Langstadt und Harpertshausen.

Am heutigen Freitag wird die Kita mit einem bunten Fest eingeweiht. Die Feier soll um 14.30 Uhr mit einem offiziellen Teil starten, von 15.30 bis 17.30 Uhr wird es zwanglos. Eltern, die auf der Suche nach einem Kindergartenplatz zur Besichtigung kommen, müssen allerdings vertröstet werden. Die Kindertagesstätte, die vom Arbeiter-Samariten-Bund im Auftrag der Stadt betrieben wird, ist voll belegt. 41 Kinder ab zwei Jahren (ein Integrativkind) werden in zwei Gruppen betreut. Ergänzend zum Kita-Angebot gibt es in unmittelbarer Nähe das Tagesmütterhaus Pflegenest.

Küche to go - Umziehen mit Konzeptmodellen

Quelle: op-online.de

Kommentare