Kripo fahndet nach einem Paar mit Kind

Trickbetrüger linken Kassierer

Babenhausen - Opfer eines Trickbetruges ist am Samstagnachmittag offenbar ein Kassierer des Edeka-Marktes an der Straße „Hinter der Altdörfer Kirche“ geworden. 650 Euro soll ein Duo dabei erbeutet haben.

Dem Polizeibericht zufolge waren der etwa 40 Jahre und zirka 1,70 Meter große Mann mit normaler Figur und schwarzen, glatten Haaren – bekleidet war er mit einem lila Hemd und einer dunklen Hose – zusammen mit einer Frau und einem Kind gegen 16.15 Uhr an die Kasse gekommen, um ihre Waren zu bezahlen. Nachdem der Kassierer die Kasse geöffnet hatte, verwickelte der Mann diesen in ein Gespräch. Er wollte sich mehrere Scheine wechseln lassen. Zu diesem Wechsel kam es allerdings nicht. Am Abend beim Zählen der Tageseinnahmen fiel dem aus Rödermark stammenden Kassierer der Verlust von 650 Euro auf. Er äußerte gegenüber der Polizei den Verdacht, dass die den Mann begleitende Frau die Ablenkung wegen des Wechselgeldes genutzt und in die Kasse gegriffen hat. Die Frau hatte ein weißes Oberteil an und wird wie folgt beschrieben: etwa 30 bis 40 Jahre alt, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß, dünne Figur und lange schwarze Haare. Der Mann trug am Handgelenk zudem eine goldene Uhr und hatte eine Männer-Umhängetasche dabei.

Die Beamten des Kommissariats 24 ermitteln nun in diesem Fall und sind auf der Suche nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder weitere Hinweise zu den Tätern geben können:  06151 9690. Die Polizei geht davon aus, dass dies Teil einer Geldwechseltrickmasche war und warnt erneut: „Lassen Sie sich beim Kassieren niemals ablenken oder durch ständige Geldwechselwünsche in die Irre führen.“ Trickdiebe seien darauf spezialisiert, durch Hin- und Herwechseln von Geldbeträgen für Verwirrung zu sorgen. Im Zweifel die Polizei rufen. nkö 

Tipps: So fallen sie nicht auf den Enkeltrick rein!

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion